Haarkur mit Honig ganz leicht selber machen

Haarkur mit Honig und Aloe Vera Bild Bigstock, Foto: Areeya_ann - ganz einfach: eine Haarkur mit Honig für strapaziertes Haar

Trockene Heizungsluft und häufiges Föhnen während der kalten Jahreszeit strapazieren die Haare sehr. Sie sind oft spröde, ausgetrocknet, stumpf und neigen zu Splissbildung. Um die Haare intensiv zu pflegen, kann man mit wenigen natürlichen Zutaten eine Spliss-Haarkur selbst herstellen, die das Haar weich werden lässt.

Zutaten:

3 EL Mandelöl
2 EL Aloe Vera-Gel
1 EL flüssigen Wald- oder Blütenhonig
2 Eigelb

Vorbereitung des Aloe Vera-Gels

Aloe Vera gilt als eine Kaiserin unter den Heilpflanzen. Die Wüstenpflanze gedeiht auch bei uns hervorragend an einem sonnigen Fensterbrett, so dass man immer darauf zurückgreifen kann. Zur Verarbeitung schneidet man ein entsprechend großes Blatt einer Pflanze ganz ab, den Anschnitt entfernen. Nun alle grünen Teile des Blatts mit einem scharfen Messer wegschneiden und dabei das durchsichtige Gel vorsichtig auslösen. Man sollte darauf achten, dass keine Pflanzenfasern dabei sind und auch nur das klare Gel verwendet wird. Manchmal bildet sich eine gelb-grüne Absonderung. Das kann passieren, wenn die Pflanze eine Druckstelle hat. Hier haben sich Bitterstoffe gebildet, die entfernt werden sollten.

Zubereitung der Honig-Haarkur

Mandelöl, Aloe Vera-Gel, flüssigen Blüten- oder Waldhonig und Eigelbe in einem Mixer gut mischen, bis eine homogene Masse entsteht.

Anwendung der Haarkur:

Zunächst die Haare mit einem milden Haarshampoo waschen und mit einem Handtuch frottieren. Dann die selbstgemachte Spliss-Kur vorsichtig in die Haarspitzen einmassieren, die Schultern dabei mit einem großen Handtuch abdecken. Am besten setzt man nun eine Plastikhaube auf, damit man nichts verschmutzt. Darüber noch ein warmes Handtuch um den Kopf legen und entspannen. Etwa 20 bis 25 Minuten einwirken lassen. Anschließend das Haar unter fließendem warmen Wasser gut ausspülen und nochmals mit dem milden Haarwaschmittel durchwaschen. Danach ganz normal trocknen und frisieren. Ein Rezept für eine Propolis-Honig-Haarkur speziell bei Neigung zu Schuppen gibt es auch. Wir wünschen gutes Gelingen!

 

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Haarpflege mit Honig und Bier? Das passt! -

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


shopify site analytics